A world without one

A world without one

Eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen ist es, Gesundheit und Wohlergehen für alle Menschen möglich zu machen. Das Institut für Diabetesforschung am HelmholtzZentrum München arbeitet daran, genau das für Millionen zu erreichen: Unter der Leitung von Professorin Anette-Gabriele Ziegler leistet das Institut bahnbrechendes im Bereich der Typ-1-Diabetesforschung. Mit einer breit  angelegten Studie, die möglicherweise ein Ergebnis hat, von dem Millionen Menschen in Zukunft profitieren werden: Die globale Verhinderung von Typ-1-Diabetes.

Wir haben eine bundesweite Awareness-Kampagne mit großem Impact entwickelt. Spiegel, Süddeutsche Zeitung, Focus und viele weitere Medien berichteten. Die Kampagne hat Typ-1-Diabetes endlich ins Gespräch gebracht.

Typ-1-Diabetes bedeutet aufs Leben gerechnet bis zu 150.000 Mal Insulin spritzen. Diese Krankheit ist ein echter Scheisstyp. Das sagten uns Typ-1-Betroffene. Und deshalb machten wir dieses Statement zum Kickoff-Motiv der Kampagne. Gefolgt von weiteren Motiven.

Um die Vision der internationalen Forschergemeinschaft GPPAD (Global Platform for the Prevention of Autoimmune Deseases) bekannt zu machen, haben wir das Kampagnendach „A World Without 1“ entwickelt unter dem weltweit die Forschungsbemühungen einer Vielzahl von Instituten im Kampf gegen Typ-1-Diabetes laufen.